Der Steingarten

[00:05.80]Statt üppig grüner Natur sehen Sie einen Steingarten. [00:11.00]Die Löwen konnten Sie bezwingen, das Eingangstor überwinden, [00:16.40]um sich nun nicht an grüner üppiger oder gar exotischer Natur zu erfreuen. [00:23.60]Stattdessen befinden Sie sich in einem Steingarten, [00:27.60]Ihren Blick auf eine hohe Mauer gerichtet. [00:31.00]Noch eine Schikane? Eine Sicherheitsvorkehrung? [00:36.80]Oder gar eine falsche Bauweise? [00:40.20]Keinesfalls, die Steinmauer auf die Sie blicken [00:45.40]ist die letzte Sicherheitsvorkehrung zum Schutz vor „Bösen Geistern“. [00:51.80]Sollte es tatsächlich ein Geist soweit geschafft haben, [00:56.00]würde er sich spätestens hier eine blutige Nase holen, denn, Sie erinnern sich [01:02.40]– Geister können nur geradeaus schlurfen. [01:06.00]Um in den Garten zu gelangen, müssten sie es schaffen, sich nach rechts zu drehen. [01:12.20]Ein Ding der Unmöglichkeit. [01:15.00]Sie als Besucher können nun aufatmen und wenn Sie möchten [01:20.40]die hier angedachte Bedeutung von Felsen kurz auf sich wirken lassen [01:25.40]bevor Sie durch die Halle des Glücks den Chinesischen Garten endlich betreten. [01:32.80]In einer Jahrtausend alten Vergangenheit [01:35.40]symbolisierten fünf Berge das Zentrum der Welt, [01:40.60]auf der sich bevorzugt die Unsterblichen niederließen. [01:44.80]Wer also Felsen in seinem Garten aufstellt, lädt diese Gäste ein und erhofft sich, [01:51.60]dass ihre Weisheit oder gar das Geheimnis der Unsterblichkeit offenbart wird.
Der Steingarten

Felsen sind das Symbol für das Zentrum der Welt, auf denen sich bevorzugt Unsterbliche niederlassen.

Alle Stationen


Audioguide des Konfuzius-Instituts Metropole Ruhr
Web-App
Leonard Bugla

Fotos
Yidan HUANG

Sprecherinnen
Sarah Reimann, Stefanie Ridder, Yan XIONG

Musik
Xingyue LIAO

Tonaufnahme
Jan Niklas Ecker, Leonard Bugla

Redaktion & Konzept
Stefanie Ridder, Susanne Löhr, Xiaoyan LU
made with ❤ in Duisburg - Metropole Ruhr

Impressum - Datenschutzerklärung