Chinesischer Garten in Duisburg?

[00:05.50]Warum gibt es im Zoo Duisburg einen Chinesischen Garten? [00:09.20]Duisburg und Wuhan sind beide Zentren der Stahlindustrie ihres Landes [00:14.20]Landes und so kam es, dass aufgrund wirtschaftlicher Kontakte [00:17.20]1982 der erste Freundschaftsvertrag zwischen den beiden Städten geschlossen wurde. [00:24.00]1985 beschloss Wuhan seiner Partnerstadt einen echten Chinesischen Garten zu schenken, [00:30.00]der dann drei Jahre später, am 5. Mai 1988, [00:35.50]im Zoo Duisburg eröffnet wurde. [00:39.50]Alle Bestandteile des Gartens, die Sie gleich sehen, stammen original aus China. [00:45.50]Sie wurden nach Prüfung und Probeaufbauten im Zoo in Wuhan [00:49.00]in 14 Containern nach Duisburg verschifft. [00:52.25]Hier angekommen hat eine Delegation aus Wuhan [00:56.00]gemeinsam mit einem deutschen Team [00:57.70]den Garten im Zoo Duisburg aufgebaut. [01:02.20]Grundidee eines Chinesischen Gartens ist [01:04.20]ist zum einen das Miniatur-Abbild der Natur [01:07.00]und zum anderen die Schaffung eines Abbildes eines idealen Universums. [01:13.75]Der Mensch soll hier Harmonie finden. [01:16.00]Und deswegen gleicht der Eingangsbereich des Gartens einem Hochsicherheitstrakt, [01:21.70]der die sogenannten Bösen Geister erst gar nicht eintreten lässt.
Chinesischer Garten in Duisburg?

Im Jahr 1985 schenkte die Stadt Wuhan ihrer Partnerstadt Duisburg einen originalen chinesischen Garten.

Alle Stationen


Audioguide des Konfuzius-Instituts Metropole Ruhr
Web-App
Leonard Bugla

Fotos
Yidan HUANG

Sprecherinnen
Sarah Reimann, Stefanie Ridder, Yan XIONG

Musik
Xingyue LIAO

Tonaufnahme
Jan Niklas Ecker, Leonard Bugla

Redaktion & Konzept
Stefanie Ridder, Susanne Löhr, Xiaoyan LU
made with ❤ in Duisburg - Metropole Ruhr

Impressum - Datenschutzerklärung